Spenden

Spenden

Sie können Ihrem sozialen Engagement durch eine Spende an das Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V. Ausdruck geben.

Es gibt viele Wege, das Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V. finanziell zu unterstützen:

·    Einmalspende
·    Spendenaufruf anlässlich einer Familienfeier
·    Nachlassspende

Spenden vermindern das zu versteuernde Einkommen. Das Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, so dass Sie bis zu zwanzig Prozent Ihres zu versteuernden Einkommens beim Finanzamt geltend machen können. Bei einem Betrag bis zu 200,00 € gilt der Einzahlungsbeleg als Spendenquittung (Zuwendungsbestätigung) und kann beim Finanzamt eingereicht werden.
Für höhere Beträge erhalten Sie nach der Einzahlung eine Spendenquittung. Aber auch für Beträge unter 200,00 € senden wir Ihnen auf Wunsch gerne eine Spendenbestätigung zu.

Geben Sie dazu bitte auf der Überweisung Ihre Adresse an oder informieren Sie die Geschäftsstelle des Vereins (Kontaktdaten unten). Dort werden Ihnen selbstverständlich gerne weitere Fragen beantwortet.
 

Geburtstag, Hochzeit, Jubiläum – Spenden statt Geschenke

Das Jahr ist voller freudiger Anlässe und das ist auch gut so.
Geburts-, Namens- und Hochzeitstage, Jubiläen oder Feste wie Ostern und Weihnachten stellen uns und andere aber auch immer wieder vor die Frage:

Was kann man noch schenken? Und auch der Beschenkte stellt oft fest: Ich hab' doch schon alles!

Dafür gibt es eine wunderbare Lösung:

Wenn Sie zu Ihrem Glück nicht mehr brauchen als zufriedene Gäste, bitten Sie – am besten schon mit der Einladung – statt Geschenken um Spenden für das Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V.

Wenn Sie durch den Verzicht auf Geschenke mit Spenden helfen möchten, stehen wir Ihnen gerne mit Informationsmaterial sowie Rat und Tat zur Seite.

Was müssen Sie tun?

Am besten bitten Sie Ihre Gäste, Spenden unter einem bestimmten Stichwort, zum Beispiel "Geburtstag Maxi Mustermann", auf das o.g. Konto vom Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V. zu überweisen. Wir halten Sie dann über die eingehenden Spenden und das Endergebnis auf dem Laufenden oder schicken Ihnen – sofern Sie möchten – eine Liste der Spenderinnen und Spender zu. Alle Spender, die mit der Überweisung ihre vollständige Anschrift mitteilen, erhalten automatisch eine Zuwendungsbestätigung.

Wenn Sie die Spenden vor Ort selbst sammeln möchten, überweisen Sie bitte den Gesamtbetrag auf unser nebenstehendes Spendenkonto. Sie erhalten von uns unverzüglich eine entsprechende Zuwendungsbestätigung zur Vorlage bei Ihrem Finanzamt.


Traurige Anlässe – Spenden statt Blumen und Kränze

Es gibt auch traurige Anlässe für gute Taten.
Zum Beispiel eine Beerdigung: Vielleicht möchten Sie auf opulente Gebinde und Kränze lieber zugunsten einer guten Sache verzichten. Gerade wenn es sich bei der/dem Verstorbenen um eine sozial engagierte Persönlichkeit gehandelt hat, liegt es oft nahe, statt Blumen zu Spenden für einen sinnvollen Zweck aufzurufen.

Mit Spenden an das Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V. geben Sie einem traurigen Abschied einen bleibenden Sinn.

Was müssen Sie tun?

Am besten bitten Sie bereits in Anzeigentext und Trauerbrief um Spenden unter einem bestimmten Stichwort (Beispiel "Abschied von Max Mustermann"), die auf das genannte Spendenkonto des Drogentherapie-Zentrums Berlin e.V. überwiesen werden können. Natürlich sind alle Spenden an das DTZ Berlin e.V. steuerlich absetzbar. Nach Eingang der Spenden informieren wir Sie dann über das Endergebnis oder schicken Ihnen auf Wunsch auch eine Liste der Spenderinnen und Spender zu. Alle Spender, die mit der Überweisung ihre vollständige Anschrift mitteilen, erhalten automatisch eine Zuwendungsbestätigung.

Sollten Sie die Spenden vor Ort in bar sammeln, können Sie den Gesamtbetrag auf unser Spendenkonto überweisen und Sie erhalten von uns unverzüglich eine entsprechende Zuwendungsbestätigung.

Alternativ können wir den Mittrauernden gerne auch direkt Zuwendungsbestätigungen zukommen lassen, sofern Sie uns eine Liste mit den Spendernamen, Adressen und Einzelbeträgen zusenden.

Testament – Begünstigen Sie in Ihrem Testament das Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V.

Mit Ihrer Erbeinsetzung oder mit Ihrem Vermächtnis zu Gunsten des Drogentherapie-Zentrum e.V. ermöglichen Sie uns auch künftig eine effiziente und wirkungsvolle Hilfe.
Das Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V. ist von der Erbschaftssteuer befreit, so dass Ihre Erbschaftsspende, Ihr Nachlass ohne Abstriche für unsere gemeinnützigen Aufgaben eingesetzt werden kann.

Haben Sie Fragen zur Arbeit des Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V.?

Unter der Rufnummer 030 29385-422 steht Ihnen Herr Letzsch jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontaktdaten:

Drogentherapie-Zentrum Berlin e.V.
Frankfurter Allee 40
10247 Berlin

Tel.: 030 293 85-422
Fax: 030 294 6558
Mail: u.letzsch@dtz-berlin.de

Bankverbindung:

Berliner Sparkasse
IBAN:  DE47 1005 0000 1210 0089 27
BIC:    BELADEBEXXX