Selbsthilfe WG & Gruppe

Die Idee

Der Besuch einer Selbsthilfegruppe wird bereits im frühen Stadium der Behandlung empfohlen. Innerhalb der ambulanten und teilstationären Behandlung ist die Selbsthilfegruppe eine wichtige und tragende Säule, um therapiefreie Zeiten nüchtern zu bewältigen. In Vorbereitung auf den weiteren Ausstiegsprozess im Anschluss an die medizinische Rehabilitation haben die Patienten in einzelnen Blockveranstaltungen Gelegenheit, sich mit Inhalten der NA- und AA-Programmen vertraut zu machen.

Selbsthilfegruppen
Ehemalige und aktuelle Klienten des Betreuten Wohnen und der Therapieeinrichtungen haben eine eigene Selbsthilfegruppe mit dem Namen „Exit“ gegründet, die sich regelmäßig in den Räumen der Zentralen Anmeldung und Kontaktstelle (ZAK) trifft. Alternative Angebote bestehen durch die Gruppenmeetings der AA und NA.
Die jeweils aktuellen Termine und Ansprechpartner der unterschiedlichen Gruppen können bei den Mitarbeiterinnen der ZAK erfragt werden.

Selbsthilfe-Wohngemeinschaften
In der Frankfurter Allee gibt es 2 Wohngruppen mit 8 Bewohnern, die auf Selbsthilfebasis längerfristig in einem geschützten Umfeld leben. Die Aufnahmekoordination erfolgt über Nodrax.

Selbsthilfe
Drogentherapie-Zentrum Berlin
Frankfurter Allee 40
10247 Berlin-Friedrichshain
U5 Bahnhof Samariterstraße
exit@dtz-berlin.de